Leistungen - Individuelle Konzepte

Das intensiv betreute Wohnen bietet Menschen mit geistigen, seelischen oder Mehrfachbehinderungen und einem hohem Betreuungsbedarf, die nicht in einem Heim leben wollen oder können,  eine ambulante Betreuungsalternative in Trägerwohnungen an.

Die ambulante Ausgestaltung bietet einige strukturelle Vorteile. Klienten können  z.B. ihren vollständigen Lebensunterhalt (ALG 2 oder Grundsicherung) zum selbstbestimmten Wirtschaften einsetzten und erhalten nicht nur ein Taschengeld.

Die Betreuungskontakte sind ausschließlich „Einzelkontakte“, das ist in vielen Fällen vorteilhaft, insbesondere, wenn Klienten von Gruppensituationen überfordert sind.

Tägliche Einzelbetreuung (auch am Wochenende), ein individueller Wochenplan, Assistenz sowie eine Einsatzbereitschaft bilden insgesamt einen umfangreichen und sicheren Betreuungsrahmen. Externe Beschäftigung (z.B. WfbM, MAE, Zuverdienst etc.) und Freizeitgestaltung werden bei der Planung berücksichtigt.

Spontane Hilfebedarfe werden über eine Anlaufstelle in der Nähe sowie eine telefonische Rufbereitschaft abgesichtert.