Zielgruppen & Inhalte - Schulassistenz

Das intensiv betreute Wohnen ist konzipiert für erwachsene Menschen mit Behinderungen, unabhängig vom Störungsbild und dessen individueller Ausprägung.

Die intensive Betreuung ermöglicht die Begleitung von Menschen mit sehr umfangreichen Teilhabebarrieren, die eine stationäre Betreuung (Heim) aus diversen Gründen nicht annehmen können / wollen oder die aufgrund ihrer Vorerfahrungen eine andere Betreuungsform suchen.

Schwerpunkte im intensiv betreuten Wohnen

  • Die Wohnfähigkeit sicherzustellen bzw. zu erarbeiten, insbesondere im Hinblick auf die persönliche und die Wohnraumhygiene, Alltagsverrichtungen und das selbstbestimmte Wirtschaften
  •  Die Stärkung der individuellen Fähigkeiten zur Teilnahme an Gemeinschaft und die Vermeidung von Isolation und Rückzug
  • Die Schaffung einer Tagesstruktur und die Unterstützung bei der Aufnahme einer Beschäftigung
  • Die Organisation von medizinischen, therapeutischen, psychiatrischen und sonstigen Versorgungsstrukturen, die aufgrund der Behinderung / Erkrankung benötigt werden

"Wir bieten Menschen mit geistigen, seelischen oder Mehrfachbhinderungen und einem hohem Betreuungsbedarf, die nicht in einem Heim leben wollen oder können, eine ambukante Betreeungsalternative in Trägerwohnungen an."